Foto Johannes Jörn, Mechthild Kränzlin, Ulrike Petersen (v.l.n.r.)

„Die Wohnstiftungen sichern: Wir machen uns für private Fürsorge und politisches Handeln stark.”

 

Foto Mieterin Amalie Sieveking-Stiftung

„Ich wohne günstig, in zentraler Lage, und schätze das soziale Angebot. Hier möchte ich bleiben.”

Dagmar Reber-Löwe, Mieterin in der Amalie Sieveking-Stiftung

Foto Holger Detjen, Köster-Stiftung

„Die Wohnstifte in Hamburg sollten zusammenarbeiten. Diese Initiative ist ein Lichtblick.”

Holger Detjen, Köster-Stiftung

Perlen polieren: Eine Initiative für Hamburger Wohnstifte

Die Hamburger Wohnstiftungen sind eine Kostbarkeit. Sie sollen erhalten und weiterentwickelt werden: im Sinne der Stiftungsziele und für die soziale Wohnraumversorgung in Hamburg. Dafür setzen wir uns ein.

Johannes Jörn, Patriotische Gesellschaft von 1765
Mechthild Kränzlin, HOMANN-STIFTUNG
Ulrike Petersen, STATTBAU Hamburg

Rückenwind erfährt unsere Initiative durch die Unterstützung der Günter und Lieselotte Powalla Stiftung sowie der Sutor-Stiftung. Mit ihrer Hilfe konnten wir erste wichtige Schritte realisieren. Herzlichen Dank dafür!

Aktuelles

Altes bewahren und Neues bewegen

Hamburger Wohnstifte - Erkenntnisse von heute und Herausforderungen für morgen mehr

Der Bienenkorb

Die Patriotische Gesellschaft hat in ihren Nachrichten 01/2017 einen ausführlichen Bericht über die... mehr

Ob altes Haus oder neues Projekt ...

so der Titel des diesjährigen Fachtags der Hamburger Koordinationsstelle für... mehr

Kopfgrafik